Ergebnisse aus Lernen & Lehren zu Genozid

Zur Diskussion

Dialogue

Wie werden Einwanderer von der NS-Geschichte und ihrer Aufarbeitung berührt?

Mehr
Dialogue

Annegret Ehmann fordert, den Holocaust nicht aus dem Kontext der Völkermorde und staatlichen Gewaltverbrechen im 20. Jahrhundert auszuklammern.

Mehr
Dialogue

Über die Verdrängung des Völkermords an Roma und Sinti aus dem öffentlichen Bewusstsein und einen allmählichen Bewusstseinswandel.

Mehr

Lernort

Learning location

Die MICC School simuliert in länderübergreifenden Schülerprojekten Verhandlungen des Internationalen Strafgerichtshofes.

Mehr
Learning location

Die Ausstellung "Crimes Against Humanity - An Exploration of Genocide and Ethnic Violence" thematisiert Ursachen und Folgen von Genoziden im 20. Jahrhundert.

Mehr

Empfehlung Unterrichtsmaterial

Referral teaching resources

Hintergrundinformationen, Begriffsgeschichten, Beispiele und Debatten zum Thema Genozid, herausgegeben vom Landesinstitut für Schule und Medien Brandenburg.

Mehr

Empfehlung Web

Referral web

Wissenschaft als Podcast: Ein Vortrag des Soziologen Bernhard Giesen zum kollektiven Trauma der deutschen Täter-Gesellschaft.

Mehr

Empfehlung Fachbuch

Referral reference book

 Der Band stellt die Dokumentation einer prominent besetzten Tagung dar, in der über Internationalisierungs- und Normierungsprozesse bei der Aufarbeitung diktatorischer Vergangenheiten diskutiert wurde.

Mehr
Referral reference book

Drei Publikationen zu Genozidforschung.

Mehr
Referral reference book

Eine Studie zu Massenverbrechen in vergleichender Perspektive.

Mehr
Referral reference book

Zwei Publikationen zu Genozid, Erinnerungskultur und kollektivem Gedächtnis.

Mehr
Referral reference book

Die Türkei, Deutschland und der Völkermord an den Armeniern.

Mehr

Empfehlung Film

Referral film

Hinweise für die pädagogische Praxis anhand der Filme "Shake Hands with the Devil", "Hotel Rwanda", "Sometimes in April" und "Shooting Dogs".

Mehr

Empfehlung Lebensbericht

Referral biography

Das Buch „Handschlag mit dem Teufel“ ist ein schwer verdaulicher Augenzeugenbericht des ehemaligen Kommandeurs der UN-Truppen in Ruanda. Es liefert einen praxisnahen Einblick in das komplexe Gefüge der UN-Friedenseinsätze – und zeigt auf drastische Weise die Chancen und Risiken eines militärischen Vorgehens zum Schutze der Menschenrechte auf.

Mehr

Externer Link

Link

Hintergrundinformationen, verlinkte Begriffe, Bilder und Fotos.

Mehr
Link

Umfangreiche Dokumentation der Ausstellung zur Erfurter Firma "Topf und Söhne".

Mehr